Aktive Selbsthilfe für Nierenkranke

Unser Hauptanliegen sind das Engagement für die Belange aller Betroffenen und deren Angehörigen aus der Hansestadt Rostock und Umgebung. Chronisch nierenkrank zu sein verändert vieles! Deshalb hilft der Verein "Dialyse Rostock e.V." als Selbsthilfegruppe bei der Bewältigung der psychischen und sozialen Folgen der Erkrankung. Dafür stellen unsere Mitglieder, mithilfe eines Netzwerkes von Organisationen und Behörden, allen Interessenten ihren reichlichen Erfahrungsschatz zur Verfügung. Gegenüber der Öffentlichkeit nehmen wir die Interessen unserer Mitglieder und anderer Nierenkranker wahr. Außerdem unterstützen wir die Bemühungen der Nieren- und Dialysezentren bei der Verbesserung der Qualität der Behandlungen und kämpfen um die Akzeptanz der Organspende in der Bevölkerung.

Unser Verein ist Mitglied des "Bundesverbandes Niere e.V." und kann durch die Mitgliedschaft im "Hilfsfonds Dialyseferien e.V." bedürftigen Mitgliedern eine Unterstützung bei Ferienreisen gewähren.

Das Vereinsleben basiert auf monatlichen Veranstaltungen zu verschiedenen Themen. Wir tauschen uns über aktuelle Belange aus und machen Bildungsangebote z. B. zur richtigen Ernährung oder zu sozialen Schwerpunkten. Beschäftigung mit Kunst und Kultur stehen genauso im Fokus des Vereinslebens wie das Kennenlernen der Natur unserer Heimat und der Besuch von Sehenswürdigkeiten. Wir pflegen die Geselligkeit bei traditionellen Veranstaltungen und setzen Ideen unserer Mitglieder bezüglich des Vereinslebens bei Machbarkeit um. Selbstverständlich können auch Nichtmitglieder bei vorhandenem Interesse an unseren Veranstaltungen teilnehmen. Unsere Mitglieder erhalten 8x im Jahr kostenlos die Zeitschrift "Der Nierenpatient",ein informatives Magazin für Nierenkranke und deren Partner. Da wir uns ausschließlich über die Mitgliederbeiträge und Spenden finanzieren, freuen wir uns sehr über die soziale Partnerschaft mit dem Lila Bäcker.