Die SG Theodor Körner Lützow zählt zu den ältesten Vereinen in der Region.Der Verein wurde 1955 als Empor Lützow gegründet und dann mehrmals umbenannt. Den Ehrennamen Theodor Körner trägt die Sportgemeinschaft seit 1972.

Der Vereinsvorsitzende Ralf Borgwardt sagt: „Uns geht es darum, den Breitensport zu fördern und zu entwickeln. Und der wird auch in verschiedenen Sportarten ausgeübt. " Die Kicker bilden aber nur eine von mehreren Sektion der SG Lützow. Die anderen sind Volleyball, Kraftsport, Aerobic, Tischtennis, Gymnastik und „Spatzensport“ (für die jüngsten Vereinsmitglieder). „Wir sind aber auch daran interessiert, weitere Sektionen zu eröffnen, wenn engagierte Sportfreunde bereit sind, diese zu leiten“, sagt Borgwardt. Derzeit hat der Verein über 300 Mitglieder, und neue sind immer gern gesehen. Dabei wendet sich die SG Lützow nicht nur an Interessenten aus der Gemeinde und den umliegenden Dörfern, sondern auch aus dem weiteren Umkreis. Der Jahrsmitgliedsbeitrag ist vergleichsweise günstig: für Erwachsene jährlich 70 Euro. Rentner, Arbeitslose, Studenten und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen sogar nur 40 Euro. Die Vereinsmitglieder nutzen für das Training vor allem den alten Gemeindesportplatz am Schloss und die sanierte Turnhalle im Ort, aber auch der neu angelegte Platz, auf dem die Kicker ihre Spiele austragen, gehört dazu.

Zu den jährlichen Höhepunkten zählt das im Sommer stattfindende Theodor-Körner-Gedenksportfest bei dem fast die ganze Gemeinde unterwegs ist. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Fünf-Kilometer- Lauf, Sprint, Weitsprung und Staffel.